geschäftsdrucksachen.

Jedes Unternehmen hat eine eigene Identität und wird von Kunden, Partnern und Lieferanten auf eine bestimmte Weise wahrgenommen. Ziel der Unternehmenskommunikation ist es diese Wahrnehmung so zu steuern, dass die Firma in guter Erinnerung bleibt und damit im Endeffekt natürlich den Verkauf anzuregen und den Umsatz zu steigern. Die Basis für dieses Ziel ist eine Strategie, ein Kommunikationskonzept und ein Corporate Design. Alles was an Drucksachen produziert und versandt wird, soll die gleiche Sprache sprechen. Die Geschäftsdrucksachen sollen also im Inhalt klar einem Unternehmen zuzuordnen sein und im Design gleichermassen.

die unternehmenskommunikation

Dazu werden im Kommunikationskonzept die Werte und Ideen des Unternehmens erklärt. Zudem wird das Corporate Design festgelegt. Eine Firma möchte beispielsweise als jung, verspielt und dynamisch wahrgenommen werden, eine andere als ehrwürdig und konservativ. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Logo, Visitenkarten, Flyer, Broschüren, Briefe, Formulare, Briefbögen und sogar Kuverts entsprechend vorbereitet sein. Das sind die Geschäftsdrucksachen.

Im Unternehmen kümmert sich normalerweise das Marketing um die Unternehmenskommunikation und stellt sicher, dass das Corporate Design eingehalten wird. Doch nicht jedes Unternehmen hat eine entsprechend grosse Marketingabteilung und daher sollte die Geschäftsleitung darauf achten, dass Massnahmen für eine einheitliche Kommunikation ergriffen werden.

Das fehlende Corporate Design

Ein häufiges Problem sind die verschiedenen Farben, die beim Druck zum Einsatz kommen. Im besten Fall wurde das Logo professionell erstellt und für die Webseite zurechtgemacht. Für einen dringenden Auftrag muss nun schnell ein Angebot her und wegen fehlender Vorlagen wird das Logo von der Webseite kopiert und verwendet. Dabei wird als ein Logo in Web-Farben (RGB, ein additives Farbmodell) für den Digitaldruck verwendet, der in CMYK (subtraktives Farbmodell) erfolgt. Im schlimmsten Fall wird ein schlecht druckbares PNG der Druckerei gesendet. Kurzum das rote Logo ist plötzlich rosa und im schlimmsten Fall wird es zentriert verwendet, obwohl es für die Ausrichtung links eingesetzt werden soll.

Vorlagen als Corporate Design Manual

Mit einem Kommunikationskonzept kann man das verhindern. Dabei muss es sich nicht um einen 100-seitigen Wälzer handeln, den keiner liest. Es gäbe einfach für alle gängigen Geschäftsdrucksachen entsprechende Vorlagen zur Verwendung. Auf einem bevorzugten Speicherplatz findet sich dann ein Ordner „Corporate Design (CD)“ und dort sind Vorlagen abgelegt. Das Logo für den Druck, das Logo für das Web, das Logo in klein für den Browser-Tab. Noch eine Vorlage für den Briefbogen und eine für Angebote und andere Vorlagen zur direkten Anwendung.

Wir kümmern uns um Ihre Corporate Identity – Ihre Unternehmensidentität – und erstellen Ihnen gern die notwendigen Vorlagen für Ihre Geschäftsbereiche und Zielgruppen. Gern schulen wir auch jeden Mitarbeiter einzeln oder als Team, um die Ziele der Kommunikation mit der Aussenwelt zu verdeutlichen.

Ein verständliches Leitbild (Corporate Philosophy) mit ein paar Definitionen zum Verhalten (Corporate Behavior) und ein paar Tipps zur Umsetzung sind hilfreich für erfolgreiche Kommunikation und eine glaubhafte Corporate Identity. Lassen Sie sich von uns beraten!