neues grafikdesign für das neue jahr.

2019 beginne ich mit einem neuen Look im Web und auf den Geschäftsdrucksachen. Ein Projekt mit Grafikdesign und Webdesign für die Werbeagentur Diener Design, Zürich. Mein persönliches Weihnachtsgeschenk für Sie und für mich.

Diener Designs neues Logo
Neues Corporate Design ab 2019
Diener Designs altes Logo
Altes Corporate Design bis 2018

Logo Design

Das Logo mit dem dicken Bauch habe ich vor 5 Jahren entworfen. Die Grafik war nicht hässlich, aber ist in die Jahre gekommen. Heute verwendet man weniger geschwungene Linien, sondern klare Formen und eindeutige Auszeichnungen. Trends zeigen, dass Buchstaben und Zeichen grafischen Spielereien vorzuziehen sind. Ein fettes d mit einem pinken Punkt ist deutlich erkennbar auch auf kleineren Bildschirmen, also mobilen Endgeräten. Der feine Strich des geschwungenen D vom alten Logo ist je nach Grösse fast verschwunden. Der Punkt als Akzent soll auch darauf hinweisen, dass Werbeagentur Diener Design aus Zürich eine Aussage ist. Nicht eine Frage oder eine Annahme, sondern eine feste Grösse mit wunderbaren Kunden.

Visitenkarten

Mit dem neuen Logo und der neuen Webseite mussten auch die Visitenkarten optimiert werden. Dazu liess ich eine besondere Form erstellen. Die Visitenkarten sind auf Karton gedruckt. Eine Tasse lässt sich damit problemlos tragen ohne dass, die Karte einknickt. Visitenkarten verlieren an Bedeutung, aber lassen Platz für Kreativität. Aus diesem Grund habe ich Form und Struktur so gewählt, dass die Visitenkarte an sich schon in Erinnerung bleibt. Der Text selbst ist im neuen Corporate Design gestaltet mit dem Nachnamen als Design-Element, das wirkt seriös und professionell. Suchmaschinenoptimierung für Visitenkarten ist zum Glück noch nicht notwendig, sodass die Gestaltung einzig und allein kreativ informativ sein darf.

Corporate Design

Die Elemente von Logo und Visitenkarten wurden im Corporate Design Manual erfasst. Die grafischen Feinheiten für Internet und Druck sind ebenfalls aufgeführt. Der Titel ist kurz und kleingeschrieben, aber immer mit dem Punkt als Akzent ausgezeichnet. Weitere Titel sind eingerückt und kleiner, ohne Punkt. Der Bezug zur Schweiz zeigt sich in kurzen schweizerischen Begriffen: gruezi!